Nächste Termine

Sam 18. Jun 2016, 14:00 Uhr -
Wurftaubenschießen - Einladung an alle Schützenmitglieder

Termine

Mai 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Juni 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Willkommen in Sporke und Hespecke

Sporke und Hespecke sind Ortsteile von Lennestadt und liegen im südlichen Sauerland im Kreis Olpe in sehr idyllischer Lage, umgeben von Wäldern, Wiesen und Feldern. Die Ortsbilder sind geprägt durch alte, sehr gut erhaltene Fachwerkhäuser.

In Sporke und Hespecke gibt es noch 6 landwirtschaftliche Haupt- und Nebenerwerbsbetriebe.

Insgesamt zählt Sporke zur Zeit circa 180 und Hespecke circa 45 Einwohner (Stand 30. Juni 2009).

Weiterlesen...
 
Unser Dorf soll sauberer werden...

Liebe Sporker und Hespecker, 

am Samstag, den 09.04. fand in Lennestadt wieder der alljährliche Tag der Sauberkeit statt. Auch in Sporke und Hespecke beteiligten sich viele große und kleine Helfer an der Müllsammel-Aktion. Nach der Arbeit gab es zur Belohnung Hamburger und Pommes. 

 

Vielen Dank an alle Helfer,

Dorfverein Sporke-Hespecke

 
Neue Hüttenwarte übernehmen ihre Aufgaben

Nachdem auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung 2 neue Hüttenwarte gewählt wurden, haben diese Anfang März Ihre Aufgaben übernommen.

Bei der offiziellen Schlüsselübergabe an der Blockhütte am Rodt dankte der 1. Vorsitzende Chr. Schulte den beiden scheidenden Hüttenwarten Josef Kornelius und Christian Schneider.

Ansprechpartner für Vermietungen sind jetzt: Johannes Quinke und Stefan Schneider.

Johannes Quinke: Tel. 0151-16574526

Stefan Schneider: Tel. 0175-1532442

img 6287

 
Brauereifahrt nach Krombach am 04.05.2016 - nur noch 2 freie Plätze

Der Schützenverein e.V. Sporke lädt seine Mitglieder im Namen der KROMBACHER BRAUEREI zur Besichtigung am 04.05.2016 ein.

Der Mittwoch ist der Tag vor Christi Himmelfahrt. Abfahrt ist ab Kapelle Sporke um 15.00 Uhr. Fahrtkosten werden im Bus umgelegt.

Die Anmeldung für die Fahrt erfolgt über eine kurze email an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Die max. Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt - bis heute (16.02.2016) sind 48 Personen angemeldet.

Nachdem 50 Personen auf der Teilnehmer-Liste sind, werden wir eine "Warteliste" gemäß den eingehenden emails machen.

Hier besteht die Chance "nachzurutschen" - falls jemand kurzfristig verhindert ist.

 

Im Namen des Vorstandes

Eurer 1. Vorsitzender Christian Schulte

 
Motto erfüllt: "Sporke feiert ganz in rot - bis die Halle restlos tobt"

Mit dem Einmarsch des Siebenerrates starteten die Sporker und Hespecker Narren am Samstag den bunten Karnevalsabend in der restlos gefüllten Schützenhalle.

Weihnachtsmann Michael und sein Rentier Rudolph Hubi erzählten die Geschichte vom Rotkäppchen alias Bottich in einer ganz neuen Weise. Auf ihrem Weg zum Sporker Karneval verirrte sich Rotkäppchen im Rotlichtmilieu und traf dort auf Udo Marius Lindenberg und Zuhälter Daniel. Als sich die Folgen dieser Begegnung sichtbar machten, eilten die Sanitäter Dirk und Stefan mit großem Tatütata zu Hilfe. Im Speise(Kreiß)saal brachte Rotkäppchen dann einen gesunden Jungen, Pumuckl Pascal zur Welt. 

foto sporke

Nach einer ersten Schunkelrunde, dem Motto getreu zu „Rut sin de Ruse", begann das abwechslungsreiche Programm mit dem Auftritt der Prinzengarde Bamenohl. Auch die Funkengarde Bamenohl war wieder mit von der Partie und sorgte mit ihren „dreieinhalb" Showtänzen für gute Laune, nicht nur beim mitgereisten Elferrat und Prinz Kevin I. 

Im Anschluss folgte Cilly Alperscheid, die die Lachmuskel der Narren strapaziert und zehn glückliche Jahre ohne ihren Ehemann herbeisehnt. 

Immer wieder gern gesehen in Sporke sind die Auftritte der Funkengarden aus den umliegenden Orten. Die Elsper Vogtgarde heizte den Närrinnen und Narren trotz „falscher Kostümfarbe" mit ihrem Tanz mächtig ein. Auch die Funkengarde Fretter mit großer Gefolgschaft (Zitat: „wir kommen mit dem größten Bus, den Frettertalreisen zu bieten hat") sorgten für Begeisterung bei den Närrinnen und Narren. 

Tolle Stimmung brachten sowohl die Prinzengarde Fretter als auch die Krachergarde Elspe in die Halle. Da die Auftritte inmitten des Publikums stattfinden, sind die Darbietungen immer etwas ganz besonderes, sowohl für die Zuschauer als auch für die Akteure. Fliegende Funkenmariechen aus nächster Nähe zu beobachten so etwas gibt es nur in Sporke. 

Die Anwesende Totalitäten, Prinz Kevin I aus Bamenohl, Prinz Kathrin I aus Fretter und das Grevenbrücker Dreigestirn, das kurzzeitig angereist war, durften zu Ihrer Überraschung das Sporker Karnevalslied zum Besten geben. 

Highlights des Jahres waren die Auftritte aus Sporke. Die „Billy Boys" feierten Ihre Premiere auf dem Sporker Karneval. Die sechs Karnevalisten Andreas, Thomas, Stefan, Tobias, Peter und Andre sorgten als lebendes Puppenspiel, präsentiert von Moderator Ralf für reichlich Lacher bei den Narren. So mancher (Heike H) fragte sich nachher, wie ungeahnt gelenkig die Darsteller doch sind. 

Der SKC-Dorftratsch.de mit Gitte, Ulla, Claudia, Monika, Gisela, Michael, Stefan und Christian brachten die Halle mit Ihren zur Gitarre vorgetragenen Karnevalsliedern zum Schmunzeln. Sie nahmen die kleinen und großen Missgeschicke der Sporker und Hespecker aufs Korn. Selbst die „Neu-Sporker" blieben hier nicht verschont. 

Beim Auftritt der Sporker Jugendlichen verlieh Moderatorin Svenja den „roten Hugo". Der fliegende Astronaut Lukas und Rapper Sido Lina machten den Auftakt. Anschließend tanzten die „Brings-Mädels" Jana, Theresa, Luisa, Elena und Alina Polka, Polka bevor Adele alias Marvin „Hello" sagte. „Worth it" war der nächste Auftritt von Alicia und Jan, die Adele kurzerhand ins Rotlichtmilieu entführten.
Ist das wirklich „real" wunderten sich die Narren als Felix KC Rebell und Helena auf der Bühne tanzten und nicht nur Phil und Alex werden sich nach dem Sporker Karneval gefragt haben „Wo war ich in der Nacht von Freitag auf Montag". Nach einem kurzen Gastspiel von Hubi als „Stefan Raab" gab´s zum krönenden Abschluss dann noch eine tänzerische Zugabe.

img 6320 

Nach dem Programm ging es noch bis in die frühen Morgenstunden weiter. Karnevalslieder und aktuelle Hits aufgelegt von DJ Hendrik Nieder ließen die Tanzfläche nie leer werden und sorgten dafür das das Motto „restlos toben" auch wirklich erfüllt wurde. 

Weitere Bilder der Sitzung von Kamerakind Dirk Ohms finden sich hier.

Der Karnevalssonntag stand dann ganz im Zeichen der Kinder. Nach dem bunt kostümierten Umzug durch Sporke und Hespecke ging es in der Schützenhalle mit einem bunten Programm weiter. Die „Green Birds" aus Oberelspe und die Sporker Nachwuchskarnevalistinnen Lina, Luisa, Pia, Hannah, Katharina, Lena, Mia und Lea sorgten mit Ihren Tänzen für gute Laune. Viel Spaß hatten die ganz kleinen Gäste bei lustigen Tanzliedern und Spielen mit dem Schwungtuch. Ein Bobycarrennen und
weitere Spiele rundeten den gelungenen Nachmittag ab. 

Der Sporker-Karnevals-Club bedankt sich auf diesem Wege bei allen Aktiven, Helfern und Gästen. Wir fanden, wir hatten ein tolles Fest und freuen uns schon jetzt auf Karneval 2017.

 
Bilder zum Schützenfest 2015

Christian Schulte hat viele neue Bilder vom Schützenfest 2015  eingereicht.

 
Dat Wasser vun Sporke es jot

Wer sich näher informieren möchte oder gar daran zweifelt, kann sich hier die Untersuchungsberichte zu den Proben vom 13.01.2014, 22.11.2010 und 30.08.2010 herunterladen und durchlesen:

 

 
Tabelle und aktueller Spielplan und Spieltag

Die 1. Herrenmannschaft spielt in der Saison 2015/16 in der 1. Kreisklasse Gruppe 1, Kreis Siegen.

Die Tabelle, der aktuelle Spieltag, der Spielplan und vieles mehr können unter folgenden Links auf den Internetseiten des Westdeutschen Tischtennisverbandes e.V. eingesehen werden:

Tabelle 1. Herren-Kreisklasse Gruppe 1 Saison 2015/16

Spielplan 1. Herren-Kreisklasse Gruppe 1 Saison 2015/2016